Ott Falcken-
ber
Schule 

Denn wir werden uns glänzend rechtfertigen, weil wir doch radikal unschuldig sind!

26.06.2019 /

völlig frei nach Horváth / Jahrgangsinszenierung des 3. Studienjahres Schauspiel

© Federico Pedrotti

Premiere 8. Februar 2019 um 20 Uhr in Kammer 3 der Münchner Kammerspiele Weitere Vorstellungen 17. und 18. Juni 2019 um 20 Uhr Karten 9 € / ermäßigt 5 € (inkl. MVV) unter 089 / 233 966 00  oder  www.muenchner-kammerspiele.de eingeladen zum Schauspielschultreffen 2019 nach Berlin
Mit Joscha Baltha, Marie Bloching, Shirin Lilly Eissa, Anouk Elias, Konstantin Gries, Johann Jaster, Lion Leuker, Jochanah Leonie Mahnke, Nick Romeo Reimann, Pauline Werner, Julia Windischbauer Inszenierung Janet Stornowski Bühne Sabine Mäder Kostüme Janina Baldhuber Dramaturgie Simon Kubisch Licht Michael Pohorsky, Jonas Schweiger Ton Brigitte Fischer Technik Katrin Langner Regieassistenz Caroline Kapp Ausstattungsassistenz Caroline Ziegert

© Federico Pedrotti

© Federico Pedrotti

© Federico Pedrotti

© Federico Pedrotti

Was bedeutet freies Spiel oder politische Verantwortung in einer Zeit, die unmittelbar von faschistischer Bedrohung gekennzeichnet ist?
Muss sich die Kunst klar positionieren? Reicht Kunst überhaupt noch aus? Oder ist Kunst womöglich sogar das Einzige, was man noch tun kann?